Grundlagen

Filz1. Was man alles aus Filz herstellen kann
Filz eignet sich hervorragend für viele Bastei- und Handarbeiten. Da Filz nicht ausfranst und in vielen schönen Farben auf dem Markt ist, kann man mit ihm wunderbar Basteln. In vielen Handarbeitsläden wird Filz in kleinen zugeschnittenen Platten verkauft. Suche dir viele verschiedene Farben aus. Selbst die kleinsten Stückchen sollte man nie wegwerfen, da sich Filzreste immer wieder für Gesichter von Spielzeugtieren und Spielzeugpuppen oder auf Collagen weiterverwenden lassen. So mußt du dann wegen eines kleinen Streifens nicht gleich wieder in den Handarbeitsladen gehen. Wenn du größere größere Dinge herstellen willst, dann kaufe am besten Filz vom Meter. Sogar für Alltagsgegenstande ist Filz sehr nützlich. Unter getöpferten Gegenständen wie Aschenbechern oder Vasen kannst du zum Schutz deines Tisches eine Filzunterlage aufkleben, da getöpferte Waren bekanntlich immer eine etwas rauhe Oberflache haben. Beachte aber, daß Filz sehr schnell Wasser oder andere Flüssigkeiten absorbiert. Sei daher vorsichtig beim Eingießen von Wasser (z.B. bei Vasen oder beim Spulen). Sollte ein Stuck Filz doch einmal naß geworden sein, dreht man den Gegenstand mit dem Filz nach oben und läßt ihn gut austrocknen. Es ist weiterhin zu beachten, daß sich Filz nicht unbedingt für mehrfaches Waschen eignet. Daher sollten Baby- und Kleinkinderspielsachen nicht aus Filz gearbeitet werden. Dasselbe gilt auch für Familien-Tischsets. Filz eignet sich jedoch ausgezeichnet für Puppen- und Faschingskleider, da er nicht ausfranst und man ihn nicht versäubern muß.

2. Kleine Tricks für Schablonen und Kanten
Applikationen aus Filz erhalten einen besonderen Pfiff, wenn die Kanten teilweise mit der Zickzackschere geschnitten werden (z.B. der Horizont einer Landschaft oder die Umrisse von Bäumen). Improvisiere auch mit Ausstechformen für Weihnachtsplätzchen. Drücke die Förmchen fest auf den Filz und umfahre die Konturen mit einem Kugelschreiber. Dann schneidest du die Form mit einer scharfen Schere aus. Achte darauf, daß du innerhalb der Kugelschreiberkonturen ausschneidest, damit später auf dem Stoff keine Kugelschreiberreste zu sehen sind. Natürlich kannst du die Schablonen auch selbst entwerfen. Verwende dazu festen Karton, da man ihn gut mit dem Stift umfahren kann. Außerdem verzieht sich der Filz auf diese Weise nicht so schnell. Du kannst die Schablone auch mit Tesafilm am Filz befestigen. Dies ist dann angebracht, wenn du eine Schablone mit vielen Kurven und Zacken hast. Für kleine Kreise (z. B. für Augen aus Filz bei einer Puppe oder einem Tier) nimmt man eine kleine Münze zu Hilfe. Umfahre diese mit einem Stift und schneide den Kreis aus. Für größere Kreise kannst du Glaser, Tassen etc. nehmen.  Wenn du Papierschablonen vorziehst ist es angebracht, sie vorher mit ein paar Stichen auf den Filz zu heften und dann zu umfahren.
Filz laßt sich gut kleben. Gehe jedoch sparsam mit dem Klebstoff um. Zuviel des Guten läßt den Filz durchweichen.

3. Buchstaben aus Filz
Gerade weil Filz nicht ausfranst, kann man herrliche Buchstaben und Zahlen daraus herstellen. Um gleichgroße Buchstaben und Zif0fern zu bekommen, schneidet man zunächst einen Streifen in der gewünschten Breite aus.
Wichtig für ein gutes Schriftbild ist daß die verschiedenen Buchstaben und Ziffern die richtigen Proportionen aufweisen. So benötigt z.B. die Ziffer 1 nur die Hälfte des Platzes vom Buchstaben W oder M. Zeichne dünn mit Bleistift vor. Dann wird der Buchstabe ausgeschnitten. Bei sehr kleinen Buchstaben nimmst du zum Ausschneiden eine Nagelschere; sie ermöglicht es, gewölbte Linien sauber auszuschneiden. Mache zur Abwechslung auch lustig durcheinandertanzende Buchstaben für Schulranzenaufschriften und andere Gegenstande fürs Kinderzimmer. Mische große und kleine Buchstaben und verwende viele Farben. Lass die Buchstaben leben, indem du aus ihnen fröhliche Gesichter machst.

4. Kuscheltiere und -puppen
Wenn du Spielsachen aus Filz basteln willst, verwende dazu die ganze Palette an bunten Stickgarnen, die in deinem Bastelladen vorhanden sind. Kanten werden mit Schling- oder Vorstichen verbunden.

Schling- und Vorstich
Schling- und Vorstich

 

5. Ausstopfen von Filzgegenständen
Da man Filztiere nicht waschen soll, muß die Füllung nicht unbedingt waschbar sein. Man kann mit alten zerschnittenen  Nylonstrümpfen, Stoffreste, alten Socken etc. ausstopfen.